Alle Artikel im Storyblogger

Reingefallen?

Die Phishingmails unserer Tage werden auch immer besser. Ich dachte, dass ich nicht gefährdet wäre – und schwupp – hat man seine Daten eingegeben. Das ist peinlich, schon. Aber die Meldung, die mir sagte, ein anderes Ebay-Mitglied habe eine Nachricht hinterlassen, klang wirklich echt. Auch die Seite auf die ich geschickt wurde sah gut aus. Und dass ich meine ID und mein Passwort eingeben muss, bevor ich die Nachricht sehen kann, nun, das kam mir auch nicht komisch vor. Erst als dann nix passierte. Da wurde ich stutzig. Also: Schnell ins Ebay, alle Passwörter, IDs und was auch immer geändert – und nun muss ich warten, ob da vielleicht noch irgendwas passiert. Ich hoffe nicht, aber ich werde in Zukunft NOCH vorsichtiger sein.

Mehr lesen:

1 Reply

  1. Also zu dem Thema kann ich mich auch outen: ich hab mal, vor gar nicht allzu langer Zeit, als ich single war und mich viel „im Netz“ aufgehalten habe, so einen „AOL-Insta-Kiss“ bekommen. Sprich: eine Nachricht von jemandem, der mich mag. Heute ist mir das auch peinlich, aber damals dachte ich mir nix dabei, weil ich viele Mails von Leuten bekommen habe zu der Zeit, die mich kennen lernen wollten. Und weil es ja von AOL kam, hab ich auch vertrauensvoll Name und Passwort eingegeben – und prompt wurden von meinem Account aus massenhaft Spam-Mails versendet.
    Schlimm war das nicht, bloß echt peinlich. Und gemein, weil ja dann auch rausgekommen ist, dass mich doch keiner mag. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.