Indien

Vista zum Cappuccino – Ambient Marketing in Indien

von Prof. Dr. Wilfried Mödinger

Kein Zweifel: Das Leben in Indien findet auf der Straße statt. Der Verkauf von Gemüse, Lebensmitteln, Kosmetik, Kleidern. Ich bin deshalb nicht überrascht, dass auch für Hightech-Produkte wie zum Beispiel für das neue Betriebssystem Vista von Microsoft „auf der Straße“ Werbung gemacht wird. Ich sitze in einem Straßencafé in Mumbai und halte die Menükarte in der Hand. Es ist gerade die Zeit, in der das neue Betriebssystem Vista in Indien einführt wird. Die Karte ist wie das Logo von Microsoft gestaltet, es gibt einen speziellen Vista-Cappuccino und ein Gewinnspiel dazu. Auch in Indien kennt man die neue Form des Ambient Marketing: die Produkte werden dort beworben, wo das Leben des Kunden stattfindet.

Wie in jeder Großstadt dieser Welt gibt es auch in Mumbai viele Erwachsene und Kinder, die den ganzen Tag (und die Nacht) auf der Straße verbringen. Ich stelle mir die Frage, ob und wann Ambient Marketing die Vielzahl dieser Menschen in Indien erreicht. Neuste Studien wie z. B. von McKinsey prognostizieren ein starkes Wachstum in einer konsumorientierten Mittelschicht von ca. 180 Millionen Menschen in 2006/07. Ein großer Teil der 1,1 Milliarden Menschen wird von diesem Aufschwung in den kommenden Jahren noch nicht erreicht. Das Lebensumfeld dieser Menschen wird nach wie vor nicht vom Marketing sondern vom nackten Überleben geprägt sein. Dennoch bin ich mir sicher: Die Dynamik der indischen Wirtschaft wird auch diese Gesellschaftsschicht mittelfristig erfassen. Die Wirtschaft und Werbung in Indien baut auf die Starken und vergisst dabei nicht die Schwächeren.

Mehr lesen:

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.