Alle Artikel im Storyblogger

100 Tage der Werbung – Tag 55

Die „100 Tage der Werbung“ sollten ein Experiment sein, eine Plattform der Diskussion, eine Möglichkeit, über Advertisement in Corporate Blogs zu sprechen und mit dem erwirtschafteten Geld etwas sinnvolles anzufangen. Leider ist die Reaktion auf diesen Ansatz bislang ausgeblieben. Warum, das kann ich leider nicht sagen.

Die Fragen, die sich nun stellen: Sollen die 100 Tage vorzeitig beendet werden? Wohin soll das bisher eingespielte Geld gehen, und: Sind Storyblogger-Leser einfach zu uninteressiert an Werbung, um an dieser Diskussion teilzuhaben?

Mehr lesen:

5 Replies

  1. Mit Werbung auf Blogs ist es wie mit Werbung auf anderen Webseiten: Wenn ein Unternehmen auf seiner Webseite Werbung machen würde, wäre das wohl reichlich komisch. Man stelle sich vor Mercedes hätte auf seiner Webseite Werbebanner. Passt nicht so ganz. Anders als bei Spiegel Online oder anderen Webseiten. Werbung auf Firmenblogs wäre ja wie ein Werbespot von Persil in dem es Werbung für IKEA gibt. Denn ein Firmenblog ist ja – nein, keine Werbung, aber doch irgendwie was fürs Image. Also: abstellen, Geld spenden (vielleicht an ein Open Source Projekt wie WordPress, hat doch Sinn).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.