Alle Artikel im Storyblogger

Textwerkstatt #3

Die Sache mit den lebendigen Texten

Texte sollen lebendig sein. Wie bekommt man das hin? Bewegte Verben verwenden statt statischer Substantive! Also: „stellen“, „legen“, „gehen“ anstatt „sitzen“, „liegen“, „stehen“. Tabu sind „-ung“-Formen (Erweiterung, Beschönigung, Verbesserung), diese kann man meistens schöner als Verbform ausdrücken. Auch Passivkonstruktionen bitte vermeiden. Ein Produkt wird nicht verbessert – die neue Lösung verbessert das Produkt.

Neulich beim Bäcker habe ich ein schönes Beispiel dafür gefunden, wie man es nicht macht…

Mehr lesen:

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.