Alle Artikel im Storyblogger

Auslaufmodell E-mail?

Ein interessanter Gedanke, den ich gerade bei Kollege Klaus Eck vom PR-Blogger aufgeschnappt habe: E-mails könnten bereits ein Auslaufmodell sein. Und tatsächlich ist die Aussage von Travis Katz von MySpace zwar weit in die Zukunft greifend, so falsch aber auch nicht.

Auch ich nutze beispielsweise Xing zunehmend für die Kommunikation mit Kontakten. Das habe ich vor kurzem auch dem prmagazin erzählt, doch schien ich da noch recht einsam mit meiner Meinung. Doch ich bin sicher: Verspamtes E-mailen ist dem Ende nahe. Geschlossene Communities, in denen ich zunächst ein Kontaktanliegen abgeben muss, bilden das echte Netzwerken viel besser ab. Mal sehen, wie lange diese Entwicklung dauert……

Mehr lesen:

6 Replies

  1. Das glaube ich nicht. Sicherlich bilden sich neue Kommunikationsformen: Wer in einer Community aktiv ist, wird die dortige Plattform eher nutzen als E-Mail. Und junge Leute ziehen bereits jetzt ICQ & Co der E-Mail vor. Das heißt aber noch lange nicht, dass E-Mails ein Auslaufmodell sind. Und alles andere, was sich da noch entwickeln sollte, wird immer mehr oder weniger die Funktionalität einer E-Mail haben (siehe Archivierung und Offline-Zustellung bei Instant Messaging).

  2. Es soll ja auch Menschen geben, die noch richtige echte Briefe schreiben. Oder Schallplatten besitzen. Zum Glück sterben „alte“ Kommunikationsformen nicht aus! So kann sich jeder dort bewegen, wo er sich am wohlsten fühlt.

    Ich denke auch, dass sich gerade im beruflichen Umfeld die E-Mail weiterhin durchsetzen wird.

  3. Die Email ist tot! Ehrlich – das ganze Gespamme und so, da lob ich mir doch mit Kommentarfunktion zu kommunizieren, so wie hier, oder in Xing, wo die Leute zugestimmt haben, dass wir miteinander reden wollen…. ehrlich.

  4. Es gibt aber doch immer noch Leute, die sich nicht in irgendwelchen Portalen oder Communities aufhalten oder angemeldet haben. Die will ich doch auch noch erreichen können. Und da ist und bleibt die E-Mail für mich das bequemste und schnellste Mittel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.