Digitale Kommunikation·Visuelle Kommunikation

YouTube bringt nur wenig Schwung in US-Wahlkampf

Von der gestrigen Debatte in den USA hatten sich einige mehr versprochen als von den üblichen Duellen. In der von YouTube und CNN eröffneten Fragestunde witterten sie Potential, endlich sollten Fragen direkt aus dem Volk beantwortet werden. Ein hochdemokratisches Medium: Über YouTube-Videos, also nicht unter künstlichen Bedingungen von TV-Studios, sondern direkt aus dem Wohnzimmer heraus die Kandidaten löchern. Authentisch und transparent sollte es sein. Pustekuchen. Das Format ändert wenig: voraussagbare Fragen und ähnlich voraussagbare Antworten.

Mehr lesen:

2 Replies

  1. Ja, wenn ich in den USA leben würde, hätte ich weniger aalglatte Fragen gestellt, aber wahrscheinlich sind die kritischen Fragen aussortiert wurden, schade…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.