Social Media

Twitternde Politik

Es begann vor einigen Tagen mit SPD-Generalsekretär Hubertus Heil. Der twitterte aus den USA und Spiegel online machte sich erstmal darüber lustig. Da versucht sich ein Politiker doch einfach an Web-2.0-Technologien. Unverschämt.

Dabei hatte sich die Netzgemeinde in der Vergangenheit doch immer darüber beschwert, dass deutsche Politiker so uncool im Umgang mit dem Netz sind. Dass wir keinen Obama 2.0 haben. Zurecht beschwerte sich Thomas Knüwer vor ein paar Tagen über das Gemotze zum Heil-Twitter. Und jetzt kommen die Kollegen vom PR-Kloster und betrachten belustigt den Vorstoß von CDU/CSU. Wieso? Ich finde es gut, wenn auch die Volksvertreter einen Schritt in eine interessante Richtung machen…

Mehr lesen:

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.