Digitale Kommunikation·Kunden·Social Media

Update: Ergebnisse messen in den Social Media

Nachdem ich gestern einen kleinen Beitrag über die Messbarkeit von Social-Media-PR am Beispiel der ersten Woche der von uns PR-seitig unterstützten PONS-Kampagne veröffentlicht habe, kamen gleich einige Kommentierer, die es genauer wissen wollten. So ist das in den Social Media – es ist eine two-way-street. Unser PR-Kunde Cision war dann auch so nett, gleich nochmal ein wenig genauer nachzumessen. Und zwar auf Basis der Kommentare von Tapio Liller und Thomas Pfeiffer. Die wollten gerne einen Vergleich mit dem Duden und eine Auswertung nach erreichten Followern (unique followers). Nun, und dem sind die Kollegen von Cision dankenswerter Weise sehr schnell nachgekommen. Mit interessanten Ergebnissen.

Auf dem ersten Schaubild sieht man gut, wie die Nennung von PONS den Duden in den Social Media überholte, als die Blog-Kampagne startete. Der Duden konnte nachziehen, als die klassischen Medien auf das Thema einstiegen, auch nach ersten Journalistengesprächen und dem Versand einer Presseinformation, und ein Duell von PONS und dem Duden postulierten – ein Thema, das die Social-Media-Nutzer bis dahin ausgeklammert hatten, das sie aber dann offenbar aus den klassischen Medien aufgriffen.

Die zweite Grafik betrachtet die Relevanz der Posts, nach der Thomas Pfeiffer gefragt hatte. Hier sieht man, dass die PONS-Tweets in der Regel von stark vernetzten Twitterern vorgenommen wurden und so deutlich mehr Follower angesprochen wurden. Das könnte daran liegen, dass viele hoch vernetzte Social-Media-PR- und Kommunikationsexperten bisher Interesse an dem Thema gezeigt haben.

Wie sich dieses Bild, das ja nur die ersten Tage einer Kommunikationskampagne betrachtet, mittelfristig entwickeln wird, werden wir sehen. Zunächst machen wir uns jetzt wieder an die Arbeit. Hintergrundinformationen gibt es dann wieder, wenn einige weitere Schritte in der Kampagne gegangen sind.

Mehr lesen:

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.