China·Visuelle Kommunikation

Ein Sender – Millionen Empfänger

Besucherzettel ausfüllen, ein Anruf in der Redaktion, Zettel am Tor dem Sicherheitsbeamten abgeben – und schon sind wir drin: Auf dem weitläufigen Gelände der zahlenmäßig größten Zeitung der Welt – bei People‘s Daily. Die Tageszeitung der Kommunistischen Partei Chinas, deren Chefredakteur den Rang eines Ministers hat, ist mit einer Auflage von 2,5 Mio so etwas wie die offizielle Stimme Chinas . Die 700köpfige Onlineredaktion, die täglich mehr als 10.000 Nachrichten in acht Sprachen produziert, ist Medienpartner in unserem PR-Projekt. Die Redaktion lädt Vertreter von BASF und Siemens zum Live-Interview über „Nachhaltigkeit“ und die EXPO ins Studio. Zur Begrüßung ein kurzes Fotoshooting. Los geht’s. Noch während die Dolmetscherin die Antworten der Interviewpartner übersetzt, läuft der Text in Chinesisch bereits über die Website. Und das funktioniert so: Zwei junge Stenotypistinnen hacken in einem kleinen Hinterzimmer die Übersetzungen der Dolmetscherin sofort in den Computer.

Hackerin

Die Kollegin neben ihnen korrigiert den Text und schaltet ihn frei. Mit wenigen Minuten Zeitverzögerung erscheint das Interview als Text im Internet. Vollständig, ungekürzt und im Originalton. Im Eck des engen Zimmers steht ein Drucker. Die Fotografin bearbeitet die Bilder, druckt je zwei Fotos aus und schneidet sie auf dem Boden hockend für Bilderrahmen zurecht. Nach einer Stunde: Ein freundliches „Xie Xie“ – Dankeschön -, der Moderator begleitet die Deutschen zum Ausgang und überreicht ihnen die eingerahmten Fotos als Erinnerung. Noch bevor die Firmenvertreter an ihre Schreibtische zurückgekehrt sind, ist das Video hochgeladen und wird einige Millionen Zugriffe haben.

Mehr lesen:

1 Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.