Events

Warm-up für Weltmarktführer

70-70-70 ist laut Ex-Minister Dr. Walter Döring die magische Zahl der Weltmarktführer: 70 Prozent sind Familienunternehmen, 70 Prozent haben Hauptsitz in der ländlichen Region und sie sind im Schnitt 70 Jahre alt. So begrüßte er am Vorabend des 2.Weltmarktführerkongresses die Teilnehmer in der Kunsthalle des Schraubenkönigs. Die Eröffnungsreder Reinhold Würth und Bertolt Leibinger, langjähriger Lenker von Trumpf, setzten noch eines drauf: 100 Prozent Bescheidenheit. „Bau dein Hüttlein im Tal“ mahnte Würth.

Für Nicht-Baden-Württemberger, vor allem Schwaben, mag das absurd klingen angesichts des Reichtums der Firmen und auch ihrer Eigentümer. Doch Fleiß und Sparsamkeit sind zentrale Tugenden, die das Ländle an die Spitze brachten. In der Tat sind hier die meisten Marktführer Europas, vier der neun deutschen Exzellenz-Unis und die niedrigsten Arbeitslosenquoten. „Schaffe net Schwätze“ lernt man schon in der Schule. Früher hießen diese Weltfirmen ‚Hidden Champions‘. Das ist vorbei. Auch im Marketing sind sie extrem clever. Die Kampagne ‚Region der Weltmarktführer‘ der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken gehört zu den besten Branding-Ideen der deutschen Wirtschaft.

Mehr lesen:

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.