Tools

Digitale Tools für Kommunikatoren: Teil 2 – Zite

Als Zite im vergangenen Jahr von Flipboard aufgekauft wurde, war die App bereits ein ständiger morgendlicher Begleiter für mich geworden. So eine Art Ersatz für den ersten Blick in Spiegel online. Denn die App, die so etwas wie eine personalisierte, thematisch autonom zu gestaltende Nachrichtenseite mit „dem Internet“ als Quelle ist, hilft mir schon lange dabei, die globalen Trends und aktuellen Themen zu allen Bereichen, die mich beruflich aber auch privat interessieren, zu identifizieren.

Prinzipiell funktioniert die App so:

Doch gerade für Agenturmenschen kann sie auch durchaus den „Clippingdienst“ oder den Google News Alert ersetzen. So nutze ich Zite nicht nur, um aktuelle Themen aus Bereichen wie „Technologie“ oder „Wirtschaft“ zu monitoren, sondern auch via „Quicklist“ sehr gezielt nach internationaler Berichterstattung in Online-Medien und Blogs zu Kunden von Storymaker oder auch deren Wettbewerbern zu suchen beziehungsweise diese in den Newsstream gespült zu bekommen.

Das sieht dann in etwa so aus:

Wer also mal eine spannende Alternative zu Google Alerts oder Clipping Alerts haben möchte, der sollte Zite ausprobieren. Auch wenn es vielleicht nur das Warten auf Apple News verkürzt, das gestern im Rahmen der WWDC15 fast ein bisschen untergegangen ist, in seiner Funktionalität aber sehr an Zite und Flipboard erinnert.

Mehr lesen:

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.