Storymaker

Die Nummer Eins im Ländle, do gucksch!

„Net schwätze, schaffe“ ist der alte Leitspruch in Baden-Württemberg. Er steht für den legendären Fleiß der Schwaben, für den Tüftlergeist. Als Kommunikationsagentur tun wir uns mit dem Spruch einerseits etwas schwer, denn „schwätze“ ist unser Metier. Und jetzt sind wir auch noch Spitze als PR-Agentur in Baden-Württemberg! „Dass man mit sowas auch noch Geld verdienen kann“, hätte mein Großvater, urschwäbischer Handwerker, den Kopf geschüttelt.

Mit Dienstleistungen rund um Kommunikation haben wir vergangenes Jahr etwas über 4,3 Millionen Euro umgesetzt. Bundesweit stehen wir in Pfeffers PR-Agentur-Ranking damit auf Platz 44. Das heißt: 43 Agenturen stehen vor uns und keine davon kommt aus Baden-Württemberg. Spitze ist dieses Bundesland im Kreativgeschäft also ganz und gar nicht. Was unsere eigene Freude über den Champions-Platz nicht trüben kann. Im Gegenteil: Storymaker strebt natürlich weiterhin bundesweit einen Platz weiter vorne an und will damit auch Baden-Württemberg noch weiter nach vorne bringen.

Einige namhafte Kunden aus der Region tragen neben Kunden aus dem gesamten Bundesgebiet, Europa, aus den USA und Ostasien, wesentlich zu unserem Geschäftsergebnis bei. Dazu gehören die Familienunternehmen Lapp und Pilz, die ZEISS-Gruppe in Oberkochen, das IT-Unicorn TeamViewer, das Warenhausunternehmen Breuninger, Marken aus der Automobilsparte, auch Projekte für Forschungseinrichtungen und das Wirtschaftsministerium sind dabei. Ein großes Dankeschön für das Vertrauen. Storymaker hat seine Wurzeln in Tübingen. Als Agentur für Technologie-getriebene Unternehmen gibt es noch viel Luft nach oben – das Cyber-Valley mit dem Robotik- und KI-Schwerpunkt, die Region mit den meisten Maschinenbauern, Industrie 4.0, die Transformation der Mobilität. Das sind große Themen, die professionelle Kommunikation auf allen Ebenen benötigen. Dafür wollen wir Geschichten erzählen, in Bewegtbild und 3D, als Text, digital und auf Papier oder in Reden verpackt, die Menschen bewegen und uns auf die Zukunft einstellen.

Gerne machen wir das im Netzwerk mit anderen Kreativen in Baden-Württemberg. Demnächst als Teil der Delegation „BW-Lions“, die zum Werbe- und Kommunikations-Festival nach Cannes reisen. Die Kreativwirtschaft in Baden-Württemberg lebt! Jetzt fehlt nur noch, dass die großartige Wirtschaft im Ländle ihren Kreativen das „schwätze OND schaffe“ zutraut. Aufgepasst Hamburg, Berlin, München und NRW (ok, in München und Berlin haben auch wir Ableger) – wir holen auf, lautet die Devise.

Mehr lesen:

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

Kommentar verfassen