Digitale Kommunikation·Social Media

Den Wasserstrahl in den sozialen Medien gestalten

Wer sich die Hände wäscht, hat dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Produkten von Neoperl zu tun, vielfach ohne das zu wissen. Das deutsch-schweizerische Familienunternehmen Neoperl, das 1959 gegründet wurde, ist der globale Spezialist für die Gestaltung des Wasserstrahls. Die sogenannten Strahlregler des Unternehmens – sie kommen quasi am letzten Zentimeter der Armatur zum Einsatz – sind insbesondere unter dem Markennamen PERLATOR® bekannt. Sie geben dem Wasserstrahl seine ganz spezifischen Eigenschaften. Das Thema Energie- und Wassersparen ist den Neoperlern dabei ein wichtiges Anliegen. Auch andere Produkte wie Mengenregler, Rückflussverhinderer und Schläuche, die für Armaturen gebraucht werden, kommen von Neoperl. Und das weltweit, da das mittelständische Unternehmen einer der global führenden Anbieter mit Kunden in aller Herren Länder ist. Weltweit beschäftigt Neoperl rund 1900 Mitarbeitende in 17 Ländern.

Dass die Produkte von Neoperl beim täglichen Umgang mit Trinkwasser wichtig sind und einen ökologischen Umgang mit diesem wertvollen Gut ermöglichen, das war bislang vor allem Insidern in der Sanitärindustrie und im Installationsgewerbe bekannt. Künftig möchte der Hidden Champion seine Kompetenzen auch außerhalb des Expertenpublikums bekannt machen und durch Aktivitäten im Social Web sowohl die Branche als auch den Endkunden erreichen, der nicht weiß, dass man Strahlregler regelmäßig austauschen, spezielle Designvarianten nutzen und sogar Modelle mit LED-Ampel zum Wassersparen einsetzen kann. Im Gespräch erklären Ajuni Burk und Sven Kielbasa von Neoperl, welche Rolle Kommunikation für das Unternehmen spielt und wieso sich das Unternehmen für die Zusammenarbeit mit Storymaker entschieden hat.

Ajuni Burk, Marketing Project Manager, und Sven Kielbasa, Project Manager Marketing, bei Neoperl

.

Björn Eichstädt: „Strahlregler“ – das klingt jetzt erstmal nicht so aufregend. Was ist kommunikativ spannend an den Produkten von Neoperl?

Sven Kielbasa: Unsere Produkte werden unterschätzt, beziehungsweise sind den allermeisten kein Begriff. Zwar kennt sie keiner, aber jeder würde ihr Fehlen sofort bemerken, denn ohne sie würde das Wasser zu Hause nicht so fließen, wie wir das gewohnt sind.

Ajuni Burk: Ein Beispiel ist der Strahlregler: Wer weiß schon, was das ist? Spannend ist vor allem die Erklärung der Vielzahl von Aufgaben, die ein Strahlregler übernimmt, wie beispielsweise die Erzeugung des weichen und vor allem spritzfreien Wasserstrahls oder, dass je nach Modell Wasser- und Energiekosten eingespart werden können. Auf diese und viele weitere Aspekte unserer Produkte möchten wir aufmerksam machen.

Sven Kielbasa: Neben Strahlreglern geht es zum einen auch um Schläuche, die Geräte wie Waschmaschinen oder Küchenarmaturen mit Wasser versorgen, zum anderen um Rückflussverhinderer zum Schutz des Wassers oder um Umsteller, die es ermöglichen, das Wasser von der Badewanne zur Dusche umzuleiten.
Wir sind in unserer Industrie sehr bekannt, nun möchten wir die Welt von Neoperl auch den Menschen außerhalb unserer Branche näherbringen.

BE: Wieso hat sich Neoperl dazu entschieden, in die Social-Media-Kommunikation einzusteigen?

AB: Der Austausch mit unseren Kunden, Mitarbeitern und der Öffentlichkeit ist uns sehr wichtig. Wir wollen an den richtigen Touchpoints mit unseren Zielgruppen in einen Dialog treten. Dieser Dialog kann mit den richtigen Mitteln wirkungsvoll geführt und genutzt werden. Genau das gelingt uns mit einer zielgerichteten Social-Media-Kommunikation. Wir hatten uns damit zunächst Zeit gelassen, um mit einem überzeugenden Konzept und einer Strategie an den Start gehen zu können. Das ist nun geschehen. Die Social-Media-Kommunikation ermöglicht uns außerdem, unseren Kundenservice begleitend zu unterstützen und mit Informationen zu unseren Produkten Klarheit zu verschaffen.

BE: Und warum die Entscheidung für Storymaker? Was hat Sie an uns überzeugt?

SK: Storymaker hat uns mit seiner Herangehensweise und seinem Engagement überzeugt. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen den Wasserstrahl in den Sozialen Medien gestalten. Nicht zuletzt hat auch die berühmte Chemie gestimmt!

BE: Herzlichen Dank für das Gespräch. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Storymaker News per WhatsApp erhalten

Abonnieren Sie jetzt unseren WhatsApp Newsletter und erhalten Sie alle Nachrichten und neue Blogartikel von Storymaker direkt auf ihr Handy.

Ich melde mich zum Newsletter an!

Mehr lesen:

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.